Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage,

es erreichen uns immer wieder Anfragen nach einem Tag der offenen Tür. Dieser war für den 14. Januar geplant und gerne hätten wir Sie an unserer Schule persönlich begrüßt. Das ist wegen der aktuellen Coronabestimmungen leider nicht möglich.

Mit welchem Schulabschluss kann man welche Schulart an der Hedwig-Dohm-Schule besuchen?

  1. ohne Abschluss: 1BFAV, SBSH, HHB
  2. mit Hauptschulabschluss: 1BFAV, 2BFHK, BFSAIT, HHB
  3. mit mittlerer Reife: 1BKEE, 1BKSP, EG, SGGS (für das 2BKH und das BKSPIT sind zusätzliche Voraussetzungen erforderlich)
  4. mit bestimmten Berufsabschlüssen: FOF

Weitere Zugangsvoraussetzungen zu unseren verschieden Schularten finden Sie unter den Menüpunkten „Schularten“ oder „Abschlüsse“.

Außerdem beraten wir Sie gerne auch telefonisch. Wir sind über die untenstehenden Nummern erreichbar und freuen uns, Sie bei Ihrer Entscheidungsfindung zu unterstützen.

Telefonische Erreichbarkeit: 0711/21655402, 0711/21655403

Mo. – Fr. 7.30 Uhr bis 12.00 Uhr

Mo. – Do. 13.00 Uhr bis 15.30 Uhr

Fr. 13.00 Uhr bis 14.30 Uhr

Bitte beachten Sie, dass für die Schularten EG, SGGS, 1BKSP, 1BKEE und 2BKH die Bewerbung online mit dem sogenannten BewO-Verfahren erfolgen muss. Eine Anleitung dafür finden Sie hier und bei den Informationen der genannten Schularten.

Hinweise zum Schulbetrieb ab 18. Januar 2021:

Nach den neuesten Informationen des Kultusministeriums findet der Unterricht weiterhin als Fernunterricht für alle Klassen statt. Die für die Zeugniserstellung nach der Notenbildungsverordnung und der Verordnung für Berufliche Gymnasien (BGVO) unbedingt erforderlichen schriftlichen Klassenarbeiten finden in Präsenz in der Schule statt. Dabei achten wir besonders auf die Sicherheit unserer Schülerinnen und Schüler. Die Klassenarbeiten finden in Räumen statt, in denen ein Abstand von 1,5 Metern gewährleistet ist. Die Klassen kommen nur zu den schriftlichen Arbeiten und fahren danach wieder nach Hause, damit die Kontakte auf ein Minimum begrenzt werden. Die Fachlehrkräfte informieren die Klassen über Zeit und Ort der Arbeiten.

Die Hörverstehensprüfung in der zweijährigen Berufsfachschule wurde vom 16.12.2020 auf den 27.1.2021 verlegt.

Die aktuelle Coronaverordnung und Antworten auf häufig gestellte Fragen finden Sie auf der Homepage des Kultusministeriums.

 

Aktuelles von der Hedwig-Dohm Schule

  • Ein Lächeln – Ein Bild, dass man zu Corona-Zeiten leider viel zu selten sieht. Auch andere Emotionen, wie Traurigkeit oder Zweifel lassen si...

  • Aufgrund der aktuellen Situation musste der alljährliche Weihnachtsgottesdiens der HDS in diesem Jahr abgesagt werden. Um die Zeit vor Weihn...

  • In den vergangenen Wochen sind drei 12. Klassen unseres beruflichen Gymnasiums zu Hause kreativ geworden und haben im “Homeschooling” geschr...

Sie haben Fragen? Dann nehmen Sie jetzt Kontakt auf.

Unsere Partner

Auszeichnung in Platin für das Berufliche Schulzentrum (Alexander-Fleming-Schule und Hedwig-Dohm-Schule - GPES)
Dem beruflichen Schulzentrum für Gesundheit, Pflege, Ernährung und Sozialwesen wurde von der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) Ende 2015 die Auszeichnungsurkunde in Platin verliehen.

Platin-Zertifikat als höchste Auszeichnungsstufe
Aus Gründen der Wertschätzung gegenüber Bauherren, die sich den hohen Anforderungen der DGNB stellen und mit Blick auf die internationale Vergleichbarkeit hat die Gesellschaft ihre Auszeichnungslogik für Gebäude und Stadtquartiere aktualisiert und als höchste Auszeichnungsstufe das neue Platin-Zertifikat eingeführt. Das DGNB-Zertifizierungssystem ist das umfassendste und entspricht höchsten Qualitätsanforderungen.

Vorbildfunktion für Bildungsbauten
Mit dem Upgrade in „Platin“ ist das im Sinne der Nachhaltigkeit vorbildliche Schulbauprojekt der Landeshauptstadt Stuttgart auch weiterhin in der höchstmöglichen Kategorie zertifiziert und bestätigt damit über die Stadt- und Landesgrenzen hinaus seine Vorbildfunktion für Bildungsbauten.

Europa macht Schule - Europa kommt ins Klassenzimmer!
„Europa macht Schule“ ist eine Initiative, die aus der Dresdner Konferenz „Was hält Europa zusammen?“ im Februar 2006 hervorgegangen ist. Die zentrale Frage der Konferenz war, wie die Identifikation der Bürgerinnen und Bürger mit Europa und seinen Institutionen gestärkt werden kann. Dabei entstand die Idee zum Programm „Europa macht Schule“, welches europäische Gaststudierende mit den SchülerInnnen deutscher Schulklassen zusammenbringt.

Die Hedwig-Dohm-Schule nimmt seit dem Schuljahr 2015/16 am Programm teil, welches bereits in den Fächern Pädagogik/Psychologie, Spanisch, Französisch und Global Studies umgesetzt werden konnte. Ein besonderes Highlight ist dabei die Präsentation des Unterrichts-Projektes durch die Schülerinnen und Schüler auf der Bühne auf dem Schlossplatz in Stuttgart, welche dort im Rahmen der Festlichkeiten zum Europatag aufgebaut wird.
Die Schirmherrschaft des Projektes liegt beim deutschen Bundespräsident.

Motorikzentrum Hedwig-Dohm-Schule
Bewegung steht in engem Zusammenhang mit der körperlich-physischen, sozialen, psychisch-emotionalen und kognitiven Entwicklung von Kindern. Jedoch wurden die Rahmenbedingungen für eine Kindheit in Bewegung in den letzten Jahren und Jahrzehnten zunehmend schlechter. Motorische Defizite, Übergewicht und Entwicklungsstörungen sind nur einige der Folgen einer Entwicklung, der schon im frühen Kindesalter mit Hilfe von qualifiziertem Personal entgegengewirkt werden muss.

Der zunehmenden Bedeutung von Bewegung für Kinder verschreibt sich auch die Hedwig-Dohm-Schule Stuttgart. Als eines von 19 Motorikzentren in Baden-Württemberg bieten wir in der PIA (BKSPIT für Sozialpädagogik) das Wahlpflichtfach „Sport- und Bewegungspädagogik“ an. Angehende Erzieherinnen und Erzieher können hier einen schulischen Schwerpunkt im Bereich Bewegung setzten und in Kooperation mit dem Schwäbischen Turnerbund die Übungsleiterlizenz „Eltern-Kind-/Kleinkinder-Turnen“ erwerben.

Erasmus+
Unter der Erasmus+ Leitaktion 1 fördert die EU im Schulbereich die Fortbildung von Lehrkräften, Schulleiterinnen und Schulleitern sowie pädagogischem Fachpersonal an Schulen und vorschulischen Einrichtungen. Der strategische Rahmen für die europäische Zusammenarbeit auf dem Gebiet der allgemeinen und beruflichen Bildung ist die Strategie „Allgemeine und berufliche Bildung 2020“ (ET 2020). Außerdem orientiert sich Erasmus+ an der „Strategie Europa 2020“. (www.erasmusplus.de)

Die Hedwig-Dohm-Schule erhofft sich durch die europäischen Fortbildungen ihrer Lehrkräfte eine allgemeine Verbesserung der Qualität und Effizienz der allgemeinen und beruflichen Bildung. Mögliche Aktivitäten im Rahmen der sogenannten Leitaktion 1 (Lehrermobilität):